28.04.2016
Text und Fotos: Wilfried Schmädjens

Die norddeutschen Fahrradfahrer waren wieder auf dem Talhof

Von Donnerstag, den 21. April 2016 bis Sonntag, den 24. April 2016 besuchten mittlerweile zum vierten Mal 54 Radler aus dem hohen Norden - und zwar aus den Landkreisen Cuxhaven, Rotenburg/Wümme und Stade - den Talhof. Die Radler - unter der Leitung von Wilfried Schmädjens aus Bargstedt - starteten ihre Fahrradtour im niedersächsischen Hann.-Münden. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung ging es in die Pedale auf eine von Herbert und Margot Sauer sowie Lothar und Renate Schminke aus dem hessischen Lohne organisierte Strecke. Entlang der Fulda fuhren die Pedalritter bis nach Kassel. Hier wurden die Fahrräder geparkt und nach einem Kaffeestop ging es mit dem Bus nach Wellen. Der Tag endete mit einem gemütlichen Beisammensein.

Am Freitag brachte der Bus die Truppe zurück zu ihren Fahrrädern in Kassel. Nach einer kurzen Fahrradtour wurde das Werk der Firma SMA in Kassel besucht. Hier wurde den Teilnehmern zunächst in einem Vortrag die Firma und ihre Tätigkeiten vorgestellt, der Besuch endete mit einer kleinen Werksbesichtigung. Am Nachmittag gab es dann eine Premiere auf dem Talhof. Die ersten Gäste legten ihr Walddiplom ab. Mit vier Gespannen - unter anderem drei mit den Talhof Kaltblütern - ging es in den nahe gelegenen Wellener Wald. Um das Diplom zu erwerben mußten die Gäste verschiedene Prüfungen ablegen. Am Abend übergab der Gründer des „Walddiploms“g, Schorsch Perthel aus dem norddeutschen Bevern, in seiner unnachahmlichen Art die Diplom-Urkunden an die Prüflinge. Er konnte feststellen, dass alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben.

Mit dem Bus ging es am Samstagmorgen zunächst nach Kassel und zum Herkules-Denkmal. Bei einer steifen Brise erzählte eine Stadtführerin über die Entstehung dieses imponierenden Denkmals. Im Anschluß ging mit den Rädern von Kassel wieder entlang der Fulda Richtung Gudensberg. Die Erbsensuppe am Mittag kam gerade recht, um sich ein bißchen aufzuwärmen, denn die Temperaturen hätten gerne ein bißchen höher sein können. Nach einer Fahrt durch die herrliche Landschaft entlang der Fulda auf gut ausgebauten Radwegen erreichten die Radler ihren nächsten Zielort Gudensberg. Nach einer kleinen Stadtvorstellung und dem Abstellen der Fahrräder auf dem Hof von der Familie Sölzer ging es mit dem Bus zurück nach Wellen. Zum Abschluß diesesTages gab es auf dem Talhof noch einen Grillabend.

Der letzte Tag begann dann mit einer Hofbesichtigung auf dem Hof Sölzer in Gudensberg. Nun ging es über Werkel - hier wurde der Pferdezuchtbetrieb von Otto Sölzer in Augenschein genommen - über Fritzlar entlang der Eder zum Talhof. Nach dem Mittagessen traten die Gäste Ihre Heimreise an.

Alle Teilnehmer waren von der Strecke, die über ganz toll hergerichtete Radwege, die durch wunderschöne Landschaften führten, sowie von den besuchten Programmpunkten und ganz besonders von dem Service des Talhof Teams begeistert. Nach der Fahrradtour ist vor der Fahrradtour, die Organisatoren Margot und Herbert Sauer sowie Lothar und Renate Sauer kündigten zum Abschluß an, dass sie bereits mit den Vorbereitungen für die nächste Fahrradtour in zwei Jahren begonnen haben.


zurück zur Übersicht